13.02.2010 Dresden – Ein unzerstörbarer Mythos

dresdenGemeinsam mit der Basisgruppe Geschichte mobilisieren wir aus Göttingen und Umgebung zu den antifaschistischen Aktivitäten rund um den Nazi-Aufmarsch und das revisionistische Gedenken in Dresden am 13. Februar.
An diesem Tag wollen die Nazis in Dresden der angeblichen “deutschen Opfer” des von ihnen begonnenen Luftkriegs gedenken. Das No Pasaran Bündnis will dies durch Blockaden und eine breite Bündnisarbeit verhindern.
Die Venceremos Antifa will ebenso den Nazi-Aufmarsch verhindern, mobilisiert hauptsächlich gegen den deutschen Opfermythos, dem auch im bürgerlichen Spektrum gehuldigt wird. Sie ruft für den 12. Februar zu einer Demo gegen diese deutschen Opfermythen auf.

  • Unseren Aufruf in Zusammenarbeit mit der Basisgruppe Geschichte >>
  • Unsere Gruppe hat zusammen mit der autonomen Antifa [F] und dem Antifa Ak Köln den Aufruf: “Von Bomben und Nazis, Gedenken und Deutschland” zum Opferspektakel in Dresden geschrieben >>
  • Redebeitrag der Autonomen Antifa F, gehalten auf der Demo gegen deutsche Opfermythen am 12.02 in Dresden >>
  • Aufruf der TOP Berlin >>
  • Detailliert in die Dresdner Vergangenheit. Ein Faltblatt zum Mythos Dresden vom AK Abriss und Kritik Berlin >>
  • Basisgruppe Geschichte
    Homepage der Genoss_innen aus Dresden

  • Print
  • PDF
  • email
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • studiVZ meinVZ schülerVZ


Organisiert in:


ums ganze! @ facebook
ums ganze @ twitter


Banner 200*120



Wir bieten an:



Audio: UG Kongress 2013





Video:




Lesen und hören: