Hausdurchsuchung in der Roten Straße / Demo am 30.1.

demoFür linke Politik & Alltag
- gegen die Kriminalisierung antirassistischer Politik

Am Samstag den 30.01. demonstrierten in Göttingen ca. 600 Menschen gegen die staatliche Repression der letzten Tage. Vorrausgegangen war der Demonstration eine Hausdurchsuchung in einem linken Wohnprojekt in der Roten Straße am 27.01.2010. Die Polizei versucht krampfhaft und ohne Beweise einen Zusammenhang zwischen dem vermeindlichen Brandanschlag auf die Ausländerbehörde und der linken Szene herzustellen.
Hier könnt ihr euch über die Vorgänge in Göttingen informieren. In der Link- und Newsliste findet ihr die Presseartikel und Pressemitteilungen zum Thema. Bei Monsters of Gö (Stadtmagazin) gibt es einen guten Überblick zum Thema. Außerdem ist hier auch unsere Stellungnahme verlinkt.

Ein Zitat schon an dieser Stelle: “ Wenn Familien getrennt werden, Menschen in eine ungewisse Zukunft oder sogar in die Folter und den Tod abgeschoben werden, wenn behelmte Bullen abends in Wohnungen stürmen, unter Androhung von Gewalt die Leute hindern, nach Hause zu gehen – all das gilt in der öffentlichen Meinung nicht als Gewalt. Gewalt geht immer nur von denen aus, die sich gegen diese Zustände auflehnen. Ein Grund mehr für das Ende der Gewalt zu kämpfen! Gegen diesen Staat und die Repression! “

I Link- und Newsliste I Stellungnahme I MOG (Stadtmagazin) Feature I Bilder I Demobericht I

  • Print
  • PDF
  • email
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • studiVZ meinVZ schülerVZ


Organisiert in:


ums ganze! @ facebook
ums ganze @ twitter


Banner 200*120



Wir bieten an:



Audio: UG Kongress 2013





Video:




Lesen und hören: