Vortrag zu Studentenverbindungen

Einführender Vortrag zur Kritik an studentischen Verbindungen.

In Deutschland gibt es ungefähr 1.000 Studentenverbindungen mit ca. 22.000 studierenden Mitgliedern und 135.000 Alten Herren. Organisiert sind sie in Corps, Burschenschaften, Landsmannschaften, Sänger- und Turnerschaften, Gildenschaften etc.
Die verschiedenen Arten von Studentenkorporationen unterscheiden sich in einigen Punkten voneinander, sie haben allerdings auch Gemeinsamkeiten die ihre Ursprünge im 19. Jahrhundert haben und bis heute gültig sind. Ein Beispiel hierfür ist das Lebensbundprinzip: Einmal korporiert – immer korporiert.
Die Veranstaltung soll über die Geschichte sowie die Gegenwart der Studentenverbindungen in Deutschland und Österreich informieren, sowie ihre reaktionären Traditionen, Ideologien und Strukturen beleuchten.

Mit zwei VertreterInnen der Gruppe Gegenstrom Göttingen

Freitag | 29.10. | 18 Uhr | Autonomicum (Blauer Turm, Uni)

VeranstalterIn: Basisdemokratisches Bündnis

Weitere Veranstaltungen:
Sonntag 31.10.2010 | 19:30 | Cafe Kabale | «Diskriminierungsfreie Szenen für alle!» Vortrag von GLADT e.V. >>

Montag 01.11.2010 | 19.30 | Autonomicum | „Selbsorganisationskompetenzen – Vom Wollen und Können.“ Eine Veranstaltung von 180° mit Tom Novak >>

Dienstag 02.11.2010 | 20:00 | Autonomicum | Welcome to the machine – Kritische/linke Gruppen stellen sich vor >>

Veranstaltungsreihe: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus –
9. November 2010 – 30. Januar 2011 >>

  • Print
  • PDF
  • email
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • studiVZ meinVZ schülerVZ


Organisiert in:


ums ganze! @ facebook
ums ganze @ twitter


Banner 200*120



Wir bieten an:



Audio: UG Kongress 2013





Video:




Lesen und hören: